• DSC_0004_low

Viele kleine und grosse Gäste sind im Sommer auf unserer Kindereisenbahn mitgefahren. Den Erlös in Höhe von 1546.- EUR hat die Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte jetzt an KIJU Wuppertal (Kinder- und Jugendwohngruppen der Stadt Wuppertal) gespendet. Der Betrag wurde von Herrn Frank Lürken vom Sachverständigenbüro Lürken noch einmal um 454.- EUR aufgestockt. So erhielt KIJU Wuppertal jetzt genau 2.000.- zur Hilfe von Kindern in Not- und Krisensituationen.

 

Das Foto zeigt v.l.n.r.: 

Frank Lürken (Sachverständigenbüro Lürken)

Severin Dreßen (Zoo Wuppertal)

Uwe Meissner (KIJU Stadt Wuppertal)

RA Roland Schmidt (Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok